Medizintechnik

Hygienisch und beständig

Lochbleche finden sich in vielen medizintechnischen Anwendungen und in der Pharmaindustrie: Sie sehen hier beispielsweise ein Instrumentensieb, in dem in der Vorbereitung einer Operation Schrauben sortiert, sterilisiert und dann im Operationssaal bereitgestellt werden. Aber auch Einlegebleche für Öfen oder korrosions- und säurebeständige Ablagen werden aus Lochbplatten gefertigt. Rostfreie und säurebeständige Edelstähle erfordern dabei dabei dank ihrer physikalischen Eigenschaften keinen besonderen Pflege- und Reinigungsaufwand. Lochbleche und Siebe aus hoch legierten Stählen vertragen Prozesstemperaturen bis zu 1.150 °C und sind ebenfalls korrosions- sowie weitgehend chemikalienbeständig. Diese Vorteile nutzen unter anderem die chemische, petrochemische und pharmazeutische Industrie. Wie in allen Bereichen sind in der Medizin und Pharmazie gratfreie Lochungen entscheidend. Ebenso werden zahlreiche Varianten an Formen und Lochdurchmessern benötigt. Sprechen Sie uns an, bei Bedarf fertigen wir das nötige Werkzeug für Ihre Lösung an.
Medizintechnik

Künstliche Kniegelenke

Teile für künstliche Kniegelenke fertigen wir aus Titan. Diese Teile müssen möglichst lange halten und natürlich ist Titan mit seiner geringen Dichte und hohen spezifischen Ermüdungsfestigkeit als Werkstoff attraktiv. Noch wichtiger ist aber die sogenannte "Biokompatibilität". Das heißt, Titan ruft keine allergischen Reaktionen im Körper hervor und bildet nach sehr kurzer Zeit an der Luft oder im Kontakt mit wässrigen Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Blut, eine sehr dünne, effektiv schützende Titandioxidschicht auf der Oberfläche aus. Im Vergleich zu Stählen ist Titan ein metallischer Implantatwerstoff, der dem menschlichen Knochen am nächsten kommt.